40 Jahre Arlette Moden

Hallo Ihr Lieben,

wow… 40-jähriges-Jubiläum… das ist ja Wahnsinn. Eigentlich darf man das ja gar nicht öffentlich machen 🙂

Ja, in der Tat mache ich diesen Job jetzt seit 40 Jahren. 1978 hab ich in Bad-Hönningen mit meinem kleinen Kosmetikinstitut angefangen. Damals mit der ersten Sonnenbank, die es in der Stadt gab. Ganz kleiner Laden, aber das war richtig schön. Ich erinnere mich noch gut daran, wie mein damaliger Hund Plumps (ein kleiner Yorkshire-Terrier) voller Stolz die BHs von den Sonnenbankkundinnen geklaut und durch den Laden getragen hat 🙂

Irgendwann hatte ich dann die Gelegenheit in Bad-Hönningen einen Laden zu übernehmen, der wesentlich größer war und auch zentraler lag. Den gibt es heute noch, es ist jetzt unser Outlet. Viele Jahre war ich dort und habe mit meiner Marianne die Hönninger eingekleidet. Auch kosmetische Behandlungen, Maniküre usw. gabs im Angebot; das wurde dann aber später immer weniger und ich konzentrierte mich rein auf die Mode. Gleich um die Ecke vom jetzigen Outlet eröffnete ich dann noch ein kleines Schuhgeschäft, das auch super angenommen wurde. Und mit meiner Partnerin Eva habe ich in den 80ern in Bad-Honnef das Geschäft Donna-Exklusiv aufgemacht. Auch das lief einige Jahre bis ich dann aber merkte, dass es doch zu viele Hochzeiten waren, auf denen ich getanzt habe.

Und dann kam der große Schritt nach Neuwied. Mit meinem Mann eröffnete ich in der Engerser-Straße erst einen kleinen Laden, bis ich dann irgendwann durch die Straße lief und mir dieses Wahnsinns-Objekt auffiel. Ein tolles, altes, riesiges Gebäude, das gerade in der Sanierung war. Ich war direkt verliebt und habe alle Hebel in Bewegung gesetzt. Und es hat funktioniert. Begonnen haben wir in der unteren Etage. Hinzu kam dann später die obere Etage, so dass wir bei insgesamt 500 qm angelangt sind. Es war keine Boutique, es war ein Concept-Store mit dem ich mich an dem Pariser Vorbild „Colette“ orientiert habe. Neben der Damenmode, den Herren, Schuhen und Accessoires haben wir auch stylishe Wohnaccessoires von der Kerze bis zum Esszimmertisch angeboten; und wir hatten ein kleines, chilliges Außencaffee. Nachdem mein Sohn dann Ende der 2000er mit ins Unternehmen eingestiegen ist, konnte ich meinen Traum erfüllen und ein eigenes Modelabel gründen. Das machen wir jetzt auch schon eine ganze Weile, und obwohl die Modebranche aktuell ein wenig schwächelt, macht es mir immer noch riesen Spass. Hinzu kam dann vor 5 Jahren noch der Store in Koblenz, der auch ganz toll angenommen wird; und wir wollen mal sehen, was die nahe Zukunft noch so bringt, den ich bin noch nicht fertig 😉

40 Jahre ist eine lange Zeit; da ist viel passiert. Tolle Erinnerungen habe ich an früher, die ich nicht missen möchte. Wenn ich alleine an die Modenschauen von damals denke… Das war schon toll. Da gab es noch keine proffessionellen Models. Nein, das haben wir im Familien- und Freundeskreis geklärt. Ob das meine Schwester Monika oder meine Nichte Ilka war oder auch viele Kundinnen, die das alle ganz toll gemacht haben! Auch die Locations waren damals noch etwas anders, als man es heute machen würde. Keine tollen Hallen, nein, das haben wir im Laden oder im Hotel Schönblick gemacht.

Später haben wir das dann proffessioneller gestaltet. Mit dem absoluten Höhepunkt zum 30-jährigen Jubiläum in Ochtendung. Das war wirklich eine riesen Nummer. Mehr als 1000 Gäste, viel Prominenz (Frauke Ludowig, Ross Anthony, Claudia und Stefan Effenberg, Paymen, Andrea Sawatzki oder auch Markus Schenkenberg), eine riesen Verlosung zu Gunsten der Krebshilfe, eine supertolle Fashion-Show bei der auch Claudia Effenberg und Ross Anthony mitgelaufen sind und eine ganz tolle After-Show-Party. Leider haben wir heute nicht mehr die Zeit dazu, sowas nochmal auf die Beine zu stellen. Man kann sich kaum vorstellen, wieviel Vorbereitung in so einer Veranstaltung steckt.

Heute sieht die Welt anders aus. Es geht immer mehr Richtung Digitalisierung. Ich weiß nicht, ob ich wissen möchte, wie die Städte in 100 Jahren aussehen. Leider höre ich immer mehr (wir bekommen ja viel mit, da wir unser Label deutschlandweit an den Einzelhandel vertreiben), dass Geschäfte in den Städten schließen und dass es der Einzelhandel sehr schwer hat. Die inhabergeführten Stores werden immer weniger und die Fußgängerzonen immer trostloser. Aber das ist wohl eine Zukunft, die sich kaum beeinflussen lässt…

So, das war mal ein ganz kleiner Einblick in meine letzten 40 Jahre 🙂 Habt Ihr auch Erinnerungen? Schreibt mir gerne!

Ich wünsche Euch weiterhin eine ganz tolle Vorweihnachtszeit!

Bleibt modisch, Eure Arlette

 

4 Discussion to this post

  1. Bernd sagt:

    Sehr privater aber schöner Bericht. Allerdings hätte sich der 2. Ehemann gefreut, wenn er im Abschnitt „Modenschau im Schönblick“ kurz erwähnt worden wäre. Schließlich war er anfangs ja aktiv dabei. 😉

  2. Alice sagt:

    Ein paar Schreibfehler in deinem Block, könnte man aber korrigieren!

    1……und wir wollen mal sehen, was die nahe Zukunft noch so bringt, den ich bin noch nicht fertig 😉….
    „,denn…..schreibt man mit 2 n!

    Und: professionell mit nur einem „f“…..
    😎Nichts für ungut!

    So sieht das einfach besser aus😉

    • familiencult sagt:

      ach, ich finde nicht, dass es dann „besser“ ausschaut. Kleinere Schreibfehler zeigen doch die Authentizität. Eben nicht von irgendwelchen Redakteuren geschrieben und 2 mal gegengelesen. Aber trotzdem Danke! Es ist doch gut, dass es solche Internetaufpasser wie Dich gibt 😉 … ich würde übrigens die direkte Anrede (Dein erster Satz) immer groß schreiben 😉

      Liebe Grüße und einen schönen Nikolaustag.

Leave a Reply to Bernd Cancel Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unseren Newsletter
Mein Newsletter informiert dich über die neusten Beiträge meines Blogs. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Hast Du unseren Newsletter abonniert? Dann prüfe bitte deinen Posteingang oder Spam-Ordner, um dein Abonnement zu bestätigen.

Ähnliche Beiträge
Outfit der Woche
Kleiner Rückblick
Ich liebe Deko…
Outfit der Woche