Die Messen sind vorbei und wir können uns endlich wieder in vollem Umfang unserer Geschäfte widmen. Fazit: In Amsterdam war schon ein deutlicher Rückgang der Frequenz in den Hallen zu erkennen, und auch in Deutschland waren die Messen sehr schlecht besucht. In Berlin haben wir ja (zum Glück) in diesem Jahr nicht ausgestellt – denn auch von dort haben wir aus vielen Mündern gehört, dass die Besucherzahlen deutlich zurückgegangen sind. Was ist nur los? Wir hören es ja auch von den vielen Einzelhändlern, die man auf den Messen trifft oder

Wenn Ihr meine Einleitung gelesen habt oder gar mich (bzw. uns) schon kennt, dann seid Ihr ja darüber informiert, dass wir sowohl als Einzelhändler mit unseren Stores auftreten, als auch mit unserer eigenen Kollektion den Einzelhandel bedienen. Nun beginnt wieder die Orderzeit. Das heißt, Koffer packen und ab auf die Messen. Dort treten wir mit unserer Kollektion auf und verkaufen diese an die Geschäfte. Unsere erste Messe in dieser Saison (es geht übrigens um den Sommer 2019) war in Amsterdam. Die Messe dort heißt „Modefabriek“ und geht über 2 Tage

So… da muss ich also in dieses Alter kommen, um dann doch tatsächlich damit anzufangen, mit diesem verhassten (ok, anfänglich verhassten) Computerkram Freund zu werden und einen eigenen Blog zu veröffentlichen. Warum mache ich das?! Ganz ehrlich – alles was mit Computer, Internet, Emails usw. zu tun hat, war wirklich nie mein Freund. Ich gehöre da einfach einer anderen Generation an. Aber über die Jahre ist es ja dann doch so, dass man gar keine Chance mehr hat, komplett an dem Thema vorbei zu gehen. Und mittlerweile hänge ich dann

1 2 Page 2 of 2